Himmelskalender der Sternwarte Zwickau für den 17.04.2018
Taglauf der Sonne 17.04.2018
mehr zur Sonne
Beginn der Morgendämmerung (astronomisch)04:01 Uhr
Sonnenaufgang06:13 Uhr im Osten (αAz = 72.6°)
Höchster Sonnenstand (Kulmination)13:09 Uhr (h = 49.8°)
Sonnenuntergang20:06 Uhr im Westen (αAz = 287.7°)
Ende der Abenddämmerung (astronomisch)22:19 Uhr
Taglauf des Mondes 17.04.2018
mehr zum Mond
Mondaufgang07:22 Uhr im Osten (αAz = 73.6°)
Höchster Stand (Kulmination)14:27 Uhr (h=50.5°)
Monduntergang21:46 Uhr im Westen (αAz = 290.4°)
Standort: Zwickau, Algorithmen siehe Credits
Orbitposition der Planeten 17.04.2018
f Merkur g Venus l Erde h Mars j Jupiter S Saturn A Uranus G Neptun
Standort: Zwickau, Algorithmen siehe Credits
Beobachtbarkeit der Planeten 17.04.2018
Erste NachthälfteZweite Nachthälfte
Merkur  
Venus  
Mars  
Jupiter
Saturn  
Uranus   
Neptun  
Standort: Zwickau, Algorithmen siehe Credits
Sternbilder und Deep-Sky-Objekte im April
Die Wintersternbilder sind im Anfang April noch am westlichen Horizont zu sehen, Ende April ist der Orion und der Große Hund mit dem Hauptstern Sirius in unseren Breiten schon nicht mehr sichtbar.Am Abendhimmel dominieren nun die Frühlingssternbilder Bärenhüter, Jungfrau und Löwe, welche mit ihren Hauptsternen Arctur, Spica und Regulus das sogenannte Frühlingsdreieck bilden. Gegen Mitternacht stehen Löwe und Jungfrau im Südwesten, während im Osten Herkules und Schlangenträger aufgehen. Am Morgenhimmel sind nun schon tief im Süden der Skorpion (zumindest teilweise) zu sehen, im Osten gehen die Sommersternbilder Schwan, Leier und Adler auf, während im Westen der Löwe untergeht.

Lohnende Beobachtungsobjekte für den Feldstecher sind in den frühen Abendstunden die offenen Sternhaufen M44 (Präsepe) und der kleinere M67 im Krebs und M35 in den Zwillingen. Schwieriger zu finden sind im Laufe der Nacht einige sichtbare Kugelsternhaufen. Der Kugelsternhaufen M3 liegt auf halber Strecke zwischen den Sternen Arctur im Bootes und Cor Caroli in den Jaghunden. M5 in der Schlange ist heller als M3 und liegt zwischen der Jungfrau und dem Kopf der Schlange. Ganz tief im Süden, etwas unterhalb von Antares im Skorpion kann bei guten Bedingungen am Morgen der Kugelsternhaufen M4 beobachtet werden.
Des weiteren ist das Frühjahr auch Galaxienzeit. In der Jungfrau und im Haar der Berenike sind einige der hellsten Galaxien zu finden, so z.B. M59, M60, M86, M87 und viele andere. In der südlichen Jungfrau an der Grenze zum Raben ist die bekannte Sombrerogalaxie zu sehen (M104). In der Jagdhunden können die hellen Galaxien M51 (Whirlpool Galaxie) und M63 (Sonnenblumengalaxie) beobachtet werden.

Messier 44 - die Praesepe im Krebs (Cancer)

Messier 87 - elliptische Galaxie in der Jungfrau (Virgo)


Sponsor
Sparkasse Zwickau
Valid XHTML 1.0 Transitional

Seite in 25 ms erzeugt.